Ein Fall für Krimi-Fans und Spürnasen!

„Die Sache stinkt!“: Flätscher, das coolste Stinktier der Stadt,wird beim diesjährigen Kinder-Krimifest den ersten Fall lösen.
Mit einer Lesung aus dem neuesten Flätscher-Krimi wird Antje Szillat gemeinsam mit dem Illustrator Jan Birck das 17. Kinder-Krimifest eröffnen. Und im Anschluss an die Lesung sind wie immer alle Kinder herzlich zum Krimi-Torte-Essen eingeladen!
Es wird also wieder spannend in München: Zum 17. Kinder- Krimifest kommen Autorinnen und Autoren von Büchern, Filmen und Spielen, aber auch kriminalistische Expertinnen und Experten, die in ihrem beruflichen Alltag immer wieder
detektivischen Spürsinn beweisen müssen. Mitfiebern, Nachfragen, Mitspielen und Mitmachen sind deshalb unbedingt geboten – sei es bei Lesungen, bei der Spurensuche, den Mitspielaktionen oder in den Workshops. Tatorte des Kinder-Krimifests sind wie in den vergangenen Jahren die Stadtteilbibliotheken, die Stadtbibliothek Am Gasteig, die Bibliothek der Stiftung Pfennigparade. Auch im Literaturhaus, im Polizeipräsidium, Atelier Kino und in der Seidlvilla finden Veranstaltungen statt. Die alte Villa in Schwabing ist auch dieses Jahr wieder Schauplatz der legendären Kinder-Kriminacht.
Das Programm wendet sich an Kinder ab 6 Jahren, an Familien, Schulklassen, Horte und Gruppen, einige Lesungen wenden sich auch an Jugendliche ab 12 Jahren.
Wir bedanken uns bei den vielen Akteurinnen und Akteuren und Unterstützerinnen und Unterstützern des Kinder-Krimifests und freuen uns auf alle Kinder und Jugendlichen, die Kriminalgeschichten lieben!

Viel Spaß wünschen
Astrid Meckl, Münchner Stadtbibliothek, und
Margit Maschek, Kultur & Spielraum e.V.